Liebe ultimo-Leserinnen und Leser,

hier finden Sie das jeweils Neueste aus der Szene. Gastronomie und Einzelhandel, Gastspiele, Auftritte und Clubs. Sozusagen das Kieler Szenario in seinen einzelnen Teilen. Und das täglich frisch ...


Musik trifft Text bei "Wir in Kiel" am 13.12.

Wir in Kiel

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe „Wir in Kiel“ zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule. Unter dem Motto „Musik trifft Text“ präsentieren sie im Kesselhaus ab 19.30 Uhr zeitgenössische Kompositionen und Texte des 19. bis 21. Jahrhunderts.
Neun Studierende aus den Klassen „Klassisches Saxophon“ und „Sprecherziehung“ präsentieren im Wechsel Musik und Texte. Mit direkten Übergängen zwischen Musik und gesprochenem Wort lassen sie aus den einzelnen Programmpunkten ein organisches Gesamtkunstwerk entstehen. Neben einem Solostück des spanischen Komponisten Maurizio Sotelo sind auch Duos zu hören, die für unterschiedliche Saxophoninstrumente nach Mustern der Minimalmusic rhythmisch komplex komponiert sind. Dazu erklingen Textrezitationen aus den Bereichen Lyrik, Sprechspiel und Szene. Unter anderem sind das Gedicht „Dreistimmige Musik“ von Hermann Hesse, ein Text aus Rainer Maria Rilkes Gedichtzyklus „Das Stunden-Buch“, ein Rhythmical von Wilhelm Keller und die „Récitation Nr. 9“ für Solostimme des griechischen Komponisten Georges Aperghis zu hören.
Mit diesem Abend in der Reihe „Wir in Kiel“ gibt die MHL außerhalb ihres Lübecker Stammsitzes Einblick in ihre Ausbildung. In weiteren acht Städten Schleswig-Holsteins sind Studierende der MHL regelmäßig mit Themenkonzerten zu hören. Der Eintritt zum Konzert ist frei.


Das Studentenwerk Schleswig-Holstein lädt zum Weihnachtsessen

In der Mensa I am Westring wird Mensaleiter Nicolas Friedewald mit seinem Team 150 Köpfe Rotkohl für das Weihnachtsessen verarbeiten.

Am Mittwoch, den 14. Dezember 2016, bietet das Studentenwerk SH in seinen Mensen in Kiel, Lübeck, Flensburg und Heide zwei weihnachtliche Gerichte für Studierende, Hochschulangehörige und Gäste an.
Es ist schon zur schönen Tradition geworden: das Weihnachtsessen in den Mensen des Studentenwerks Schleswig-Holstein. In diesem Jahr stehen am Mittwoch, den 14. Dezember 2016, zwei weihnachtliche Gerichte, eines mit Fleisch und ein vegetarisches, auf der Speisekarte der Standorte in Kiel, Lübeck, Flensburg und Heide: Studierende, Hochschulangehörige und Gäste dürfen sich auf Gebratene Flugentenbrust mit Orangensoße, Apfelrotkohl und Kartoffelklößen oder Kroketten (3,95/5,15/6,00 Euro) sowie Vegetarisches Pilzragout "Art Stroganoff" mit Apfelrotkohl und Semmelknödeln (3,95/5,15/6,00 Euro) freuen.
Zur Vorbereitung des Weihnachtsessens unternahm ein Team von Mensafachleuten eine Blindverkostung von Entenbrust verschiedener regionaler Anbieter. Als qualitativ beste ging die Markeruper Entenbrust als Sieger hervor, die nun zusammen mit Rotkohl aus Dithmarschen serviert werden wird. Dafür werden rund 700 Kilogramm frischer Rotkohl eingekauft. Das Studentenwerk Schleswig-Holstein schätzt, dass am 14. Dezember über 7000 Entenbrust-Menüs und 2000 vegetarische Festmenüs landesweit über den Mensatresen gehen werden. Diese logistische Mammutaufgabe ist stets eine besondere Herausforderung für die Mensateams.


Smoke Blow wieder in Kiel, 16.12., MAX Nachttheater

Smoke Blow

Smoke Blow gehören sicherlich zu den wichtigsten hiesigen Punk/Hardcore-Bands und veröffentlichten in ihrer 7 Alben umfassenden Karriere mit Alben wie "German Angst" durchaus so etwas wie kleine Blaupausen zeitgenössischer Punk/Rockmusik. Die über die ersten vier Alben zum Sextett gewachsene Kieler Band crossoverte sich aus dem punkadelischen Spiralnebel kommend im allerbesten Sinne durch Hardcore, Metal, Rock’n‘Roll und Punk und schuf funkelnde Albumdiamanten, die bis heute nichts von ihrem energischen Reiz verloren haben.
Anlässlich des 15jährigen Jubiläums ihres dritten Albums "Punkadelic - The Godfather Of Soul" spielt die Band nach 4 langen Jahren endlich wieder in ihrer Heimatstadt Kiel.
Weitere Infos gibt es unter: www.mittendrin-gmbh.de
Foto Sandra Hermannsen



4 Way Street, 10.12. im Bullentempel in Rendsburg

4 Way Street

Das Unplugged-Konzert in der kleine Kneipe im Bullentempel ist ein besonderer Leckerbissen für alle Freunde des Satzgesanges.
Am 10.12.2016 spielen die Lokalmatadoren von „4 Way Street“ wieder ein Best of 60´s – 90´s Konzert alter beliebter und neu einstudierter Songs, die vom musikalischem Kopf der Band Kai Radzanowski arrangiert und umgesetzt wurden.
„4 Way Street“, die mit präzisem Satzgesang und feiner Abstimmung aller Instrumente alte Rockklassiker interpretieren, werden im Bullentempel das neue Bandmitglied Jasmin Pape dem Publikum vorstellen. Jasmin Pape, die bei der SAT-Show „The Voice Kids“ für Fuore sorgte ist seit April 16 festes Bandmitglied. Die Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches und hochkarätig besetztes Konzert in kleiner aber feiner Runde freuen.
Weitere Infos gibt es unter: www.4-way-street.de


Ausstellung zur Geschichte der Weihnachtspostkarten in der Universitätsbibliothek

Weihnachtspostkarten

Engel, Kerzen, Tannenbäume oder der Weihnachtsmann: Das sind heute wie vor über 100 Jahren die typischen Motive auf Weihnachtspostkarten. Passend zur Vorweihnachtszeit können sich Interessierte in der Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) über die Geschichte der vielfältigen und traditionsreichen Ansichtskarten informieren. Die Ausstellung „Alle Jahre wieder – Zur Geschichte der Weihnachtspostkarten“ wird am Dienstag, 6. Dezember, um 19 Uhr von Dr. Else M. Wischermann, Direktorin der UB, und Verlegerin Alix Paulsen eröffnet. Anschließend folgt eine Einführung in das Thema durch Kuratorin Dr. Birte Gaethke.
Schon in ihrer Blütezeit Ende des 19. Jahrhunderts waren Weihnachtspostkarten beliebte Sammel- und Tauschobjekte. Liebhaberinnen und Liebhaber trugen sie in schmuckvollen Alben zusammen. Doch dann gerieten viele Karten in Vergessenheit. Nun erleben diese Zeitzeugnisse eine Renaissance. Heute werden sie gar in großem Stil reproduziert. Besucherinnen und Besucher der UB können ab nächster Woche rund 200 Originalkarten bestaunen.
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr, Samstag von 9 bis 20 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Weihnachten und Neujahr:
23. Dezember von 9 bis 16 Uhr geöffnet
24. Dezember bis 26. Dezember geschlossen
27. Dezember bis 30. Dezember von 9 bis 16 Uhr geöffnet
31. Dezember bis 1. Januar geschlossen


Tschaika 21/16 spielen am 10.12. im Hochbunker in Kiel

Tschaika 21/16

Die Schreckgespenster des Berliner Untergrunds! Rotor Tim und Onkel, kommen endlich mit ihrem Debut um die Ecke.
Durch ihre zahlreichen Aktivitäten schon ausreichend bekannt, spielten sie in den letzten Jahren alles vom kleinsten Rockclub bis zu den großen Festivalbühnen. Die Bandnamen, die sie in ihrem Ausweis stehen haben, kennt man und schnell wird klar, welche musikalische Qualität hier vorliegt: Rotor, Orwo6, Ohrbooten, Alligatoah, Thorshammer…
Stoner, Mathrock, Instrumental mit Bläsern und Vocals…. nichts greift und paßt so richtig, aber der Spaß ist garantiert!
ROTOR Fans werden entzückt mit der Zunge schnalzen, denn hier wird noch einer drauf gesetzt. Die Gitarre bleibt aber stets unverkennbar am Steuer. Dazu einer der versiertesten Schlagzeug- und Percussion-Meister der Hauptstadt, der sich hier austoben und einbringen darf.
Weitere Infos gibt es unter: www.noisolution.de/band/tschaika-2116


Das erste Deutsche Stadtmagazin (gegründet im Dezember 1968) informiert seit über 48 Jahren ununterbrochen die Szene in und um Kiel über das gesamte Veranstaltungsangebot. Der Terminkalender mit über 1000 Tipps umfasst Ausstellungen und Konzerte, sportliche Events und Kleinkunst, sowie Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Die Übersicht beschränkt sich nicht nur auf die Landeshauptstadt, sondern erstreckt sich auf den gesamten norddeutschen Raum. Regelmäßig berichten wir über alle Entwicklungen in der Gastronomie und im Einzelhandel. Der umfangreiche Kleinanzeigenteil sowie das hohe lokale Anzeigenaufkommen zeigen den Stellenwert in der Region.

Erscheinungsweise monatlich, jeweils am letzten Werktag

Anzeigenschluss 20. des Monats

Auflage bis zu 15.000

Vertrieb kostenlos in über 300 Vertriebsstellen

Werbung ...

Wir kaufen + versteigern Ihre Briefmarken
www.nordphila.de
nordphila
Briefmarkenauktionen