Kleinanzeige aufgeben

Veranstaltung mitteilen


November durchblättern

Oktober durchblättern

September durchblättern

August durchblättern

Juli durchblättern


info@ultimo-kiel.de

Webmaster


Platz für Ihre Werbung



Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
November 2014

Unterkünfte im Raum Kiel
Suchen/Buchen
Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Personen
Hotels
Ferienwohnungen
Privatzimmer

Exclusive Ferienwohnungen
Eichenhof-Ostsee exklusive Ferienwohnungen
Eichenhof Ostsee

Liebe ultimo-Leserinnen und Leser,

hier finden Sie das jeweils Neueste aus der Szene. Gastronomie und Einzelhandel, Gastspiele, Auftritte und Clubs. Sozusagen das Kieler Szenario in seinen einzelnen Teilen. Und das täglich frisch ...


LebiDerya, am 08.11. im Kieler KulturForum

LebiDerya_Sofa1181x0827.jpg

Bereits 2013 ist diese spannende junge Band einer Einladung nach Schleswig-Holstein gefolgt und hat ein zutiefst berührtes Publikum hinterlassen. Grund genug, die neuesten Kompositionen der Musiker nach etlichen seit dem erfolgten Auftritten auf internationalen Festivals, einer Umbesetzung und Ortswechseln einem größeren Publikum vorzustellen. LebiDerya heißt „am Rande des Ozeans“ und steht hier für einen Ort des Aufeinandertreffens zweier Welten, für die musikalische Begegnung von Abend- und Morgenland. Ein Konzertabend mit LebiDerya führt über teils rasante Pfade in eine Welt lyrischer Poesie; ihr Oriental Jazz mit kammer-musikalischen und folkloristischen Einflüssen ist zart und kraftvoll zugleich, stets sehnsüchtig und verträumt. Fern- und Heimweh zugleich, mit deutsch-türkisch - jordanischem Akzent. Ihre reichhaltige Instrumentenkiste umfasst auch Trommeln und andere Kuriositäten aus anderen Erdteilen im besonderen aus Afrika, zu denen sie stets interessante Geschichten zu erzählen haben. Wer die Zartheit und Kraft des musikalischen Spiels der Gruppe hört, der wird der Tiefgründigkeit und dem Gehalt des Wortes LebiDerya erneut nachhorchen wollen. Die Musik des Quartetts hat eine romantische, sehnsüchtige Seite, verströmt Wärme, verweilt an den verschiedensten Orten, nur nicht im Beschaulichen.


Der KräuterPark Stolpe teilt mit:

"Der KräuterPark Stolpe schließt seine Tore für dieses Jahr. Allerdings nicht, wie geplant, schon Ende Oktober, sondern auf vielfache Anfrage und Wunsch erst Ende November. Bis dahin können Sie uns noch jeden Samstag und Sonntag von 10.00 - 18.00 Uhr für einen Weihnachtsgeschenk-Bummel besuchen. In den Wintermonaten haben wir geschlossen, öffnen den Laden aber gern auf telefonische Absprache für Sie. Auf in die Weihnachtszeit - Ihr KräuterPark - Team."


Labskaus vegetarisch/vegan für 4 Personen

800 g. mehlige Kartoffeln z. B. Afra in Bio-Qualität
ca. 400 g. Rote Bete
75 g. getrocknete Soja-Schnetzel
400 ml heiße Gemüsebrühe
100 ml Gewürzgurkensud
Salz und Pfeffer aus der Mühle
4 Zwiebeln
10 EL Rapsöl
10 EL Apfelessig
4 Eier
8 Gewürzgurken

Die Soja-Schnetzel ca. 15 Minuten in der heißen Gemüsebrühe einweichen. Die gesäuberten Rote Bete in Wasser mit einem Schuss Apfelessig ca. 20 Minuten kochen. Die geschälten Kartoffeln garkochen. Zwiebeln in Ringe schneiden und in Öl goldbraun braten, die abgegossenen Soja-Schnetzel dazugeben und 3 Minuten mit braten. Zwei gekochte Rote Bete raspeln und zum Schluss unter die Zwiebel- Soja-Masse heben und erwärmen. Den Rest der Bete abschrecken, die Haut abziehen, in Scheiben schneiden, mit Apfelessig und Öl marinieren. Die gekochten Kartoffeln mit dem Gewürzgurkensud stampfen. Die gebratene Zwiebel-Soja-Rote Bete-Masse zu den gestampften Kartoffeln geben und gut vermengen/stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmstellen. Nun etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spiegeleier braten.
Zum Servieren das Labskaus mit den Spiegeleiern auf den Tellern anrichten, mit den Gewürzgurken und den Rote Bete - Scheiben garnieren und servieren. Veganer lassen einfach die Eier weg.

Guten Appetit
wünscht Euer Ultimo - Team

TOM FREUND Singer/Songwriter aus Venice, Kalifornien ist am 4.11. im Prinz Willy

Tom Freund Foto from TwoMoons-Cover-digiback.jpeg

Gitarre, Ukulele, Mundharmonika, Klavier und Kontrabass... Mit diesen unterschiedlich gefärbten Instrumenten werden die Koordinaten an seinem Musikhorizont gesetzt: Seine musikalischen Kreise umfassen Singer/Song- writer, Rock, Americana und Jazzeinflüs- se...stets handgemacht und erdig. Mal klingen seine Songs nach The Eels, mal nach Wilco und dann wieder nach einer modernen Version des "lonesome cowboys". Mit seinem neuen Album "Two Moons" kommt Tom Freund nun wieder nach Europa. Ein Album voll emotionaler Tiefe und starker Songs - mal melancholisch und mal upbeat, aber immer mit ehrlichen Lyrics aus dem Leben eines Singer/Songwriters der 2010er-Jahre. Vom selbstbewussten Statement "Let me be who I wanna be" (mit der kanadischen Top-Musikerin Selena Ryder) bis hin zur Liebeserklärung an seine Stadt Los Angeles, in der der gebürtige New Yorker seit der Jahrtausendwende lebt: "Angel Eyes", seine Reminiszenz an Randy Newman's "I love L.A.", sorgt für Gänsehautstimmung und eröffnet sein neues Album - mit dabei sein alter Kumpel aus Collegetagen, dem er die ersten Griffe auf der Gitarre beibrachte: Ben Harper.



1. Festival of Lights in Kiel bietet Lichtershow auf dem Kieler Rathausplatz

Kiel_festival_of_lights_Steigueber_gross.jpg

Am Sonntag, 02. November ab 17:00 Uhr wird das Berliner Veranstaltungsteam von „Festival of Lights“ ein Gastspiel auf dem Kieler Rathausplatz geben. Zwei bunte Lichtcollagen aus maritimen Elementen werden im Wechsel von 10 Minuten die Fassaden des Kieler Rathauses und des Opernhauses spektakulär illuminieren. Bis 20:00 Uhr gibt es die Gelegenheit, immer neue Elemente in den Collagen zu entdecken und das Lichterspiel mit den Wahrzeichen Rathaus, Rathausturm und Oper zu erleben.
Die Skandinavien Tage in der Kieler Innenstadt am 1. und 2. November und dem damit verbundenen stadtweiten verkaufsoffenen Sonntag erhält mit der Lichtpremiere einen neuen Höhepunkt und lässt das skandinavische Shopping-Wochenende stimmungsvoll ausklingen.
Foto: Kiel Marketing, Steigüber


Ringvorlesung im Wintersemester: Phantastische Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

2014-307-1.jpg

Phantastische Romane und Erzählungen begleiten seit der Aufklärung die bürgerliche Gesellschaft. Als literarische Phantasien können sie die kollektiven Ängste der Moderne als deren archaische Gegenseite aufzeigen. Das Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Universität Kiel widmet der Phantastischen Literatur in diesem Wintersemester eine eigene öffentliche Vorlesungsreihe, die am Dienstag, 28. Oktober, beginnt.
Viele der Hauptfiguren phantastischer Werke haben es, auch durch zahlreiche Verfilmungen, zu Weltruhm gebracht. Zu den Bekanntesten gehören Frankensteins Monster von Mary Shelley, Bram Stokers Vampir Dracula sowie Robert Louis Stevensons Dr. Jekyll und Mister Hyde. Professor Claus-Michael Ort, der Veranstalter der Reihe, kann die Faszination erklären: Als moderne Märchen bieten die Werke irritierende Leseerfahrungen, eröffnen okkulte Räume eines äußeren oder inneren Jenseits und beschwören zugleich alte Albträume. Sie handeln von der Angst vor dem Verlust oder der Spaltung des Ich, aber auch vor künstlichen Menschen und Teufelspakten.
Die Vorlesungsreihe beschränkt sich auf die erzählende Literatur, schließt aber gelegentliche Seitenblicke auf den Film und angrenzende literarische Genres wie Märchen, Fantasy und Science-Fiction nicht aus. Das komplette Vorlesungsprogramm als PDF gibt es hier.
Ab dem 28.10, jeweils dienstags, 18.15 bis 19.45 Uhr, Olshausenstraße 75, Hans-Heinrich-Driftmann Hörsaal
Bild: Baphomet aus ?Dogme et Rituel de la Haute Magie" von Éliphas Lévi (1854)


Heikendörper Speeldeel spielt "Sluderkraam in't Treppenhuus"

Treppenhaus 2.jpg

Die Heikendörper Speeldeel führen aktuell den plattdeutschen Bühnenklassiker "Sluderkraam in`t Treppenhuus" in der Aula der Grund- und Gemeinschaftsschule (Schulredder 3) auf. Regie führt – zum vierten Mal als Gast in der Speeldeel – Tina Wagner.
Die Geschichte von Autor Jens Exler (1914-1987) spielt im Treppenhaus eines Mietshauses. Dort lässt sich Mieterin Meta Boldt (gespielt von Dörte Brillat) nichts entgehen. So erfährt sie auch, dass Nachbarin Hanne Knoop (Gisela Lemke) aus der zweiten Etage ihre Kammer untervermietet hat, was laut Mietvertrag verboten ist. In ihrer „Schluderlust“ kann sie gar nicht anders, als dies im Handumdrehen Hauswirt und Schlachtermeister Bernhard Tramsen (Ralph Eckelmann) sowie Nachbar und Steurinspektor a. D. Ewald Brummer (Reiner Fock) unter die Nase zu reiben. Brummer stört sich ohnehin an der lauten Musik, die aus der Kammer der jungen Untermieterin Heike Seefeldt (Anja Handrich-Haack) dröhnt. Er selbst nimmt aber seinen Neffen Dieter (Marc Wiens) nach dessen Flucht aus dem Elternhaus in seine Kammer auf. Doch anstatt – wie geplant – Hanne Knoop zurechtzuweisen, lassen sich Tramsen und Brummer von der jungen Untermieterin gehörig den Kopf verdrehen. So nimmt sie ihnen allen Wind aus den Segeln. Heike verguckt sich indessen in den jungen Dieter Brummer. Meta Boldt muss schließlich nach dem Durcheinander, das sie durch ihre Schluderei verursacht hat, feststellen, dass alle durch sie verbreiteten Unwahrheiten nach und nach ans Licht kommen.
Die Kartenbestellung, Termine und weitere Informationen sind zu finden unter www.speeldeel-heikendorf.de.


Das älteste Deutsche Stadtmagazin (gegründet im Dezember 1968) informiert seit über 43 Jahren ununterbrochen die Szene in und um Kiel über das gesamte Veranstaltungsangebot. Der Terminkalender mit über 1000 Tipps umfasst Ausstellungen und Konzerte, sportliche Events und Kleinkunst, sowie Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Die Übersicht beschränkt sich nicht nur auf die Landeshauptstadt, sondern erstreckt sich auf den gesamten norddeutschen Raum. Regelmäßig berichten wir über alle Entwicklungen in der Gastronomie und im Einzelhandel. Der umfangreiche Kleinanzeigenteil sowie das hohe lokale Anzeigenaufkommen zeigen den Stellenwert in der Region.

Erscheinungsweise monatlich, jeweils am letzten Werktag

Anzeigenschluss 20. des Monats

Auflage bis zu 15.000

Vertrieb kostenlos in über 300 Vertriebsstellen


Anzeigen...

Kieler Volksbank
Kieler Volksbank

www.densch-schmidt.de
www.densch-schmidt.de

Pfandkredite und Goldankauf, Auktions- und Pfandhaus, Exerzierplatz 8, 24103 Kiel, Tel. 0431-98265864
Pfandkredite, Goldankauf


Wir kaufen + versteigern Ihre Briefmarken
www.nordphila.de
nordphila Briefmarkenauktionen


ultimo-kiel.de Webutation